Angebote zu "Folge" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Einführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs im ...
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die geschichtlichen Prämissen des BGB gehören zu den Kernmaterien der rechtshistorischen Forschung. Kaum in den Blick genommen wurde bislang jedoch die Frage, wie seine Einführung im juristischen Alltag vonstatten ging. Diesen Aspekt untersucht das Werk am Beispiel des OLG-Bezirks Köln. Hierbei wird deutlich, dass das neue Gesetzbuch auf nahezu sämtliche Bereiche des Rechtslebens ausstrahlte - von der Amtssprache bis zur Zivilgerichtsorganisation. Besonders tief war die Zäsur für das Rheinland, das in der Folge seine bald hundertjährige Sonderstellung innerhalb der juristischen Topographie Preußens verlor. Bis dahin hatte sich der seit 1804 geltende Code Civil gegenüber allen Vereinheitlichungsbestrebungen der preußischen Herrschaft zu behaupten vermocht. Inwieweit es im Zuge der Reichskodifikation zu einer Neuauflage dieses "Kampfes um das Rheinische Recht" (Landsberg) kam, wird vom Autor ebenso dargestellt wie das rechtliche Residuum, für das der Code über den 1. Januar 1900 hinaus maßgebend blieb. Mit seinen vielfältigen Bezügen zur Alltags- und Politikgeschichte wendet sich das Werk nicht nur an den Juristen, sondern auch an Historiker und Sozialwissenschaftler.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Ernst von Borsig
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ernst von Borsig jr. (1906-1945) war das jüngste von vier Kindern des Großindustriellen Ernst von Borsig. Der studierte Volkswirt und Landwirt entwickelte 1933 das Gut Groß Behnitz westlich von Nauen zum Mustergut. Als Gegner des Nationalsozialismus schloss er sich dem Kreisauer Kreis an, der sich von 1941 bis 1944 mehrmals konspirativ auf dem Gut traf. Nach dem gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 wurde Borsig jedoch nicht verhaftet. Allerdings wurde er Ende April 1945 von Rotarmisten festgenommen und starb in sowjetischer Lagerhaft im Herbst 1945 in Landsberg an der Warthe.Als Neffe von Ernst von Borsig jr. konnte Ernst-Friedrich Harmsen unter anderem auf ein umfangreiches Familienarchiv mit Briefen, Fotos und Gästebüchern zurückgreifen. Er zeichnet den Werdegang Borsigs nach, seine Kindheit in einer großbürgerlichen Familie auf dem Familienanwesen am Tegeler See und dem Gut in Groß Behnitz sowie die Erziehung in der Klosterschule Roßleben in Thüringen. Dort schloss Borsig Freundschaften, die sich später im Widerstand gegen den Nationalsozialismus bewähren sollten.Die Leser erfahren, wie Borsig gegen den Widerstand lokaler Nationalsozialisten und Kirchenvertreter einen Pfarrer der Bekennenden Kirche als Pastor in Behnitz durchsetzte und wie Peter Yorck von Wartenburg auf der Suche nach einem Ort für ungestörte Gespräche sich bei seinem ehemaligen Mitschüler Ernst von Borsig meldete. Daraus entwickelten sich Treffen in loser Folge, an denen neben Yorck auch Helmuth James von Moltke, Adam von Trott zu Solz und andere Vertreter des Kreisauer Kreises teilnahmen. Hier entwickelte Borsig mit den Freunden Gedanken für eine landwirtschaftliche und volkswirtschaftliche Neuordnung nach der Zeit der NS-Diktatur.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Westfälische Lebensbilder, Band 19
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seit 1930 zählen die „Westfälischen Lebensbilder“ zu den zentralen Schriftenreihen der Historischen Kommission für Westfalen. Anfangs in Teilbänden herausgegeben kamen bis 1937 fünf umfangreiche Bände zusammen. Der sechste Band folgte 1957, danach sind in unregelmässigen Abständen zwölf weitere Bände erschienen. Der nun vorgelegte 19. Band behält den Aufbau der vorausgehenden Bände bei, wurde in seiner Gestaltung jedoch den aktuellen Bänden der „Neuen Folge“ angepasst. Die Beiträge des Bandes stellen zehn Persönlichkeiten aus Westfalen vor, die zwischen dem 15. und dem 20. Jahrhundert gewirkt haben. Die beschriebenen Personen (in Klammern die Autoren): Friedrich Wilhelm Christians (Christopher Kopper), Alfred Donders (Hergard Schwarte), Otto von Hoya (Wolfgang Bockhorst), Dietrich von Landsberg (Gerd Dethlefs), Franz von Papen (Daniel Schmidt), Otto Plassmann (Friedrich Gerhard Hohmann), Sweder Schele (Gunnar Teske), Engelbert Seibertz (Andrea Teuscher), Josef Winckler (Wolfgang Delseit), Paulus van Husen (Karl-Joseph Hummel).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Westfälische Lebensbilder, Band 19
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 1930 zählen die „Westfälischen Lebensbilder“ zu den zentralen Schriftenreihen der Historischen Kommission für Westfalen. Anfangs in Teilbänden herausgegeben kamen bis 1937 fünf umfangreiche Bände zusammen. Der sechste Band folgte 1957, danach sind in unregelmäßigen Abständen zwölf weitere Bände erschienen. Der nun vorgelegte 19. Band behält den Aufbau der vorausgehenden Bände bei, wurde in seiner Gestaltung jedoch den aktuellen Bänden der „Neuen Folge“ angepasst. Die Beiträge des Bandes stellen zehn Persönlichkeiten aus Westfalen vor, die zwischen dem 15. und dem 20. Jahrhundert gewirkt haben. Die beschriebenen Personen (in Klammern die Autoren): Friedrich Wilhelm Christians (Christopher Kopper), Alfred Donders (Hergard Schwarte), Otto von Hoya (Wolfgang Bockhorst), Dietrich von Landsberg (Gerd Dethlefs), Franz von Papen (Daniel Schmidt), Otto Plassmann (Friedrich Gerhard Hohmann), Sweder Schele (Gunnar Teske), Engelbert Seibertz (Andrea Teuscher), Josef Winckler (Wolfgang Delseit), Paulus van Husen (Karl-Joseph Hummel).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot